SIR... Homepage

- Archiv 2008 -

Drispenstedt ehrt zwei ehrenamtliche Helfer

Zwei Bürger wurden am "Internationalen Tag des Ehrenamtes" besonders geehrt : Karl Born und Reinhard Rössig.
Rund 50 Ehrenamtliche aus dem Stadtteil waren der Einladung des Vereins zur Förderung des Stadtteiltreffs zu einem Ehrenamts-Menü gefolgt.
Bernhard Tönsmeyer und Alexander Hornburg ( Stadtteiltreff ), der 2. Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Michael Mainka und Ortsbürgermeister Jürgen Köhn bedankten sich bei allen Drispenstedtern für ihr ehrenamtliches Engagement.
Tönsmeyer überreichte Born die Urkunde des Landes Niedersachsen und begründete die Ehrung : „Das Engagement von Karl Born greift an den Stellen, wo es gebraucht wird und nicht an den Stellen, wo es Aufmerksamkeit zu ernten gibt.“ Er sei eine zuverlässig und ständig helfende Hand bei allen Veranstaltungen und Aktivitäten des Stadtteiltreffs und anderer Institutionen. Der Sonderpreis des Fördervereins wurde Reinhard Rössig zuteil. Rössig, Schulleiter der Ganztagsschule Drispenstedt, habe sein berufliches Handeln auch in den Dienst des Ehrenamtes und des solidarischen Miteinanders in Drispenstedt gestellt. Beispielhaft sei der Förderunterricht für Unterprivilegierte, spezielle Sprachförderung für Kinder aus nicht deutsch sprechenden Familien, die Organisation und Gestaltung vieler kultureller Veranstaltungen und die langjährige kommunalpolitische Tätigkeit.

© SIR... Dieter Sander