SIR... Homepage

- Archiv 2013 -

Stangenwald Drispenstedt wird ausgeforstet

Die Stadt lässt derzeit in Zusammenarbeit mit dem Verein Arbeit und Dritte Welt den sogenannten "Stangenwald" im Grüngürtel von Drispenstedt ausforsten.
Wie Stadtsprecher Helge Miethe mitteilt, entfernen Mitarbeiter des Projekts „Biwaq" ( Bildung, Wirtschaft, Arbeit und Quartier ) alle wildgewachsenen Weiden in dem etwa vier Hektar großen Gebiet. Erhalten bleiben Birken und verschiedene Laubbäume wie Eichen, Ahorn und Eschen.
Miethe : „Durch mehr Licht und Freiraum soll dort ein stabiler Bestand an Bäumen erreicht werden." Nach seinen Angaben sollen auch Vögel weiterhin Brutstätten finden.
Der Wald hatte in der Vergangenheit durch wildes Campen von rumänischen Familien für negative Schlagzeilen gesorgt.

Bereits im Mai 2012 wurde hier auf der SIR... Homepage
über das Projekt "Stangenwald Drispenstedt" berichtet :

Bitte >>> HIER <<< klicken

© SIR... Dieter Sander