SIR... Homepage

- Archiv 2008 -

Dachstuhl brennt in Drispenstedt

Im Heinrich-Bertram-Ring ist am Sonntagmittag der Dachstuhl eines Hauses in Brand geraten. Rund 40 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen erfolgreich :
Nach etwa einer Stunde war das Feuer aus.
Ursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest, die Bewohner blieben unversehrt. Im Haus leben sechs Personen, zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich zudem zwei Besucher dort auf.
Ein Passant hatte gegen 12:00 Uhr Flammen aus einem Dachstuhlfenster schlagen sehen, die Feuerwehr verständigt und an der Tür des Hauses geklingelt, um die Bewohner zu informieren. Die liefen darauf mit ihren Besuchern auf die Straße - und verfolgten von dort den Einsatz der Löschtrupps.
Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Ortswehren aus Drispenstedt, Bavenstedt, Achtum und Einum dabei.
Nach Aussage des Einsatzleiters der Feuerwehrkräfte, Patrick Wolpers, ist das Haus trotz der Brand- und Wasserschäden noch so weit bewohnbar, dass die Anwohner bleiben können und sich nicht kurzfristig eine neue Bleibe suchen müssen. Der Brand, so Wolpers, blieb auf den Dachstuhl beschränkt.

© SIR... Dieter Sander